Stadt Oelsnitz Erzgebirge

Sie befinden sich in: Home Oelsnitz

Traditionspunkt 39 Grundwassermessstelle

In der Zeit von 2003 bis 2004 wurde eine Bohrung bis auf 640 Meter Teufe niedergebracht, um die Entwicklung des Grundwasserzuflusses nach der Stilllegung des Steinkohlenbergbaus im Lugau-Oelsnitzer Revier zu kontrollieren.

grwasser-messst002

grwasser-messst006

















grwasser-messst008
















grwasser-messst007grwassermessstelle

Grubenwassermessstellenbetrieb

Am 28.06.2006 nahm die Grubenwassermessstelle Oelsnitz I den regulären Messbetrieb auf. Die Anlage erwies sich nach den ersten Tests und Probenahmen als voll funktionstüchtig. Alle ausgeschriebenen technische Eigenschaften waren erfüllt. Über GMS-Funk sind alle Geber abrufbar und ggf. parametrierbar. Bei Gefahrdes Einfrierens des Bohrkopfes wird ein Alarm per SMS ausgelöst.

Sie wird als Beschaffenheits- und Wasserstandsmessstelle im Rahmen des Landesgrundwasserdienstes genutzt. Es wird täglich der Wasserstand ermittelt und jährlich eine Probe zwecks Grubenwasseranalytik entnommen. Für das Bergbaurevier Lugau/Oelsnitz liegen durch die Grubenwassermessstelle damit neben den Modelldaten auch belstbare Messdaten zum Grubenwasseranstieg vor.

Die Grubenwasserstandsdaten werden online übertragen und können in der Staatlichen Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft jederzeit abgerufen werden.

 

Auszug aus "Geologie und Bergbaufolgen im Steinkohlerevier Lugau/Oelsnitz (Geoprofil 13, 2010)


 


 

 

 
 
Auf den Spuren des Steinkohlenbergbaus im Freistaat Sachsen

good views "Oelsnitz Erzgebirge"

Anmelden

English Chinese (Traditional) Czech French German Italian Japanese

Routenplaner





Created by Ziegert IT

Glück Auf!

Wir haben 61 Gäste online

Montantourismus

  Erlebnisheimat_Erzgeb
 

                   Siegel_Montanregion

                  kultlogoK_200_100

     Erzgebirge - informativ - gesucht und gefunden

logo1

Logo-800-Jahre-Oelsnitz_RGB_72dpi