Stadt Oelsnitz Erzgebirge

Sie befinden sich in: Home Stollberg Vereinsgeschichte

Traditionspunkt 42 Erste Bergarbeitersiedlung in Stollberg

E-Mail

In Stollberg gab es nur unbedeutende Bergbautätigkeiten. Eine der ersten Bergarbeitersiedlungen des Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenreviers, die Siedlung „Am Eichenbusch", wurde 192o durch die Siedlungsge­nossenschaft "Bergmannsheim" e. G. mbH ge­gründet.
Grundlage war die beschlossene Satzung vom 08. Juni 1920. Der Zweck der Genossenschaft ist ausschließlich darauf gerichtet, minderbemittelten Familien oder Personen gesunde und zweckmäßig eingerichtete Wohnungen zu möglichst billigen Preisen zu beschaffen." (Auszug aus o. g. Satzung)

Der Bau erfolgte auf freiem Feld ohne Strom und Wasserversorgung (Brunnen). Grund dafür war, daß die betreffenden Siedler ihrer Arbeit im Oelsnitzer Steinkohlenbergbau nachgingen. Bei der Schafftung einer Ansiedlung BERGMANNSHEIM bestand die Forderung, kein Bergmann darf weiter als 6 km von der Grube entfernt wohnen.
Begonnen wurde mit dem Bau der Siedlung (5 Doppelhäuser) am 15. September 1920. Vier davon waren zum 01. Dezember  und das 5. Doppelhaus am 31. Dezember 1920 bezugsfertig. Die Fertigstellung erfolgte in Eigenleistung der Siedler nach Feierabend. Die ersten Bewohner der im Volksmund bezeichneten "Bergarbeiterhäuser" waren auch Vertreter im Vorstand. Die Nachkommen sind jetzt Eigentümer dieser Häuser.

Die Siedlung wuchs in Etappen. In den Jahren 1928 bis 1930 wurden durch die Baugenossenschaft der Ei­senbahner und zwischen 1933 und 1936 durch die Gemeinnützige Ge­nossenschaft weitere Häuser gebaut - zur Unterstützung kinderreicher Familien. 1943/44 entstanden soge­nannte Behelfsheime und ab 1955 kamen noch vier Häuser als Lücken­bebauung hinzu.   In der Chro­nik zur Vereinsgeschichte kann man verfolgen, wie aus ärmlichen Häusern schmucke Eigen­heime wurden. Zu jeder Zeit waren die Siedler bedacht, ihr Zuhause zu verschönern.

chronik005

Die Siedlung Mitte der 1920-er Jahre. Es gab viele Kinderreiche Familien. Eine Familie ist bekannt  mit 24 Kinder


chronik004

Kretschmar-Haus 1920

chronik002

Erster Vorsitzender Herr Richard Kretschmar (links) im Gespräch mit Arthur Hofmann

DSCF1739

"Kretschmar-Haus" heute

DSCF1737


 
 
Auf den Spuren des Steinkohlenbergbaus im Freistaat Sachsen

good views "Oelsnitz Erzgebirge"

Anmelden

English Chinese (Traditional) Czech French German Italian Japanese

Glück Auf!

Wir haben 80 Gäste online

Montantourismus

  Erlebnisheimat_Erzgeb
 

                   Siegel_Montanregion

                  kultlogoK_200_100

     Erzgebirge - informativ - gesucht und gefunden

logo1

Logo-800-Jahre-Oelsnitz_RGB_72dpi