Stadt Oelsnitz Erzgebirge

Sie befinden sich in: Home Oelsnitz

Bergarbeiterstadt Oelsnitz

Das erzgebirgische Oelsnitz war über 100 Jahre das Zentrum des Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenreviers. In der Mitte des vorigen Jahrhunderts begann für das Dorf nach dem zufälligen Steinkohlenfund ein völlig neuer Abschnitt der wirtschaftlichen Entwicklung. Dadurch entstand auch der Ort Neuoelsnitz. Ab 1871 erfolgte der Abbau während der sogenannten Hauptgründerzeit in vielen Schächten in und um Oelsnitz.
Aus der Gründerzeit  der kleinen Eigenlöhner entstanden objektiv bedingt erste größere Gesellschaften. 1843 gründete Fürst Otto Victor von Schönburg-Waldenburg das
Fürstlich-Schönburgische Steinkohlenwerk und teufte im gleichen Jahr auf Neuoelsnitzer Flur den Fürsten- und Bohrschacht ab. 1858 erwarb er den Gühne-Schacht, auch unter den Namen"Alter herrschaftlicher Schacht" bekannt. Da sich dieser Schacht als unzulänglich erwies, um das 550 ha umfassende Grubenfeld vorteilhaft abbauen zu können und um eine bessere Wetterführung zu erhalten, ließ er 1869 das Abteufen des Kaiserin-Augusta-Schachtes in Neuoelsnitz beginnen.

1895 ging das Fürstlich-Schönburgische Steinkohlenwerk in den Besitz des Steinkohlenbauvereins "Gottes Segen". Damit begann die Modernisierung des gesamten Gruben- und Tagebetriebes des Kaiserin-Augusta-Schachtes.  1922/23 entstand der neue Förderturm mit einer elektrischen Turmfördermaschine. 1925/26 eine neue Aufbereitungsanlage. 1933 erfolgte der Einbau einer zweiten Fördermaschine (Dampf) in einem Maschinenhaus neben dem Förderturm. In seiner modernen Bauweise war der Kaiserin-Augusta-Schacht das Wahrzeichen der Gewrkschaft "Gottes Segen" und einer der modernsten und leistungsfähigsten Schächte in Deutschland. 1946 erhielt er den Namen Karl-Liebknecht-Schacht. 1971  wurde aus diesem Schacht der letzte Hunt Steinkohle des Lugau-Oelsnitzer Reviers gefördert. Die Schachtröhre wurde 1975 verfüllt.



(Textauszug/Bilder aus "Das Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenrevier")

 
 
Auf den Spuren des Steinkohlenbergbaus im Freistaat Sachsen

good views "Oelsnitz Erzgebirge"

Anmelden

English Chinese (Traditional) Czech French German Italian Japanese

Routenplaner





Created by Ziegert IT

Glück Auf!

Wir haben 51 Gäste online

Montantourismus

  Erlebnisheimat_Erzgeb
 

                   Siegel_Montanregion

                  kultlogoK_200_100

     Erzgebirge - informativ - gesucht und gefunden

logo1

Logo-800-Jahre-Oelsnitz_RGB_72dpi


Kinderclub Bergbaumuseum gestaltet seine Webseiten selbst

2010-04-05__28

IMG_0140

Umfragen

Welche Bedeutung hat für Sie der Status UNESCO-Welterbetitel "Montanregion Erzgebirge"
 
Wie schätzen Sie die Bewerbung zur Ausrichtung der Landesgartenschau 2015 ein, als