Stadt Oelsnitz Erzgebirge

Sie befinden sich in: Home Montanregion Unterstützung Landesregierung Zustimmung Landesregierung

Landrat sagt Ja zu Weltkulturerbe

Wirtschaftsförderung beziffert Kosten mit 1,3 Millionen EuroIMG_0007


VON GUNTER NIEHUs

 Annaberg-Buchholz/Oelsnitz.

Der Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel (CDU), will eine Bewer­bung des Erzgebirges als Unesco­Welterbe unterstützen. Dies teilte Vogel gestern mit. „Wenn die Kom­munen diesen Titel wollen, werde ich ihnen dabei helfen“, so der Land­rat.

Der Förderverein „Montanregion Erzgebirge" will ausgewählte Ein­zelobjekte und Ensembles im deutschen wie im böhmischen Teil des Erzgebirges zum Unesco-Welterbe erklären lassen, so unter anderem das Bergbaumuseum in Oelsnitz samt der angrenzenden Anlagen. Ei­nige Kommunen wie Schneeberg, Annaberg-Buchholz, Marienberg, Olbernhau, Oelsnitz, Altenberg und Brand-Erbisdorf machen sich eben­falls für die Bewerbung stark und haben bereits die Objekte festgelegt und dokumentiert, die konkret no­miniert werden sollen.

Noch im Mai war Vogel diesem Projekt zurückhaltend gegenüber­gestanden. Allerdings stand damals noch nicht fest, welche Kosten mit einer Bewerbung verbunden sind. „Die Wirtschaftsförderung hat jetzt errechnet, dass dies von 2011 bis 2013 rund 1,3 Millionen Euro kos­ten würde", so Vogel. „Das ist ver­gleichsweise wenig." Im Jahr 2013, davon geht der Landrat aus, könnte der Titel dann offiziell beantragt werden.

Damit wächst im Landkreis all­mählich die Zustimmung zu dem ehrgeizigen Projekt. Erst Ende ver­gangener Woche hatte sich der erz­gebirgische Kreisverband der FDP ebenfalls hinter die Bewerbung ge­stellt. Ähnlich wie Vogel hatten die Liberalen die Idee einer Weltkultur­erbe-Bewerbung lange Zeit sehr skeptisch beurteilt. Zustimmung von Beginn an kam hingegen von Bündnis 9o/Die Grünen. Die Bewer­bung um den Welterbetitel stelle ei­ne wichtige Komponente für die Stärkung des Wirtschaftszweiges Tourismus im gesamten südlichen Sachsen dar, zeigte sich der grüne Bundestagskandidat Hartmut Kahl bereits zu Beginn des vergangenen Jahres überzeugt. (mit micm)

Freie Presse 25. August 2010
Privat-Foto oben: Landraft Frank Vogel zu Besuch   Tag des Bergmanns im Bergbaumuseum Oelsnitz Erzgebirge


glaufturm


Das betrifft die Projekte "Bergbaulandschaft Oelsnitz Erzgebirge"  (Deutschland-Schacht-Halde) und das Areal Kaiserin-Augusta-Schacht (ab 1946 Karl-Liebknecht-Schacht), das "Bergbaumuseum" als Symbol des Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenreviers.         

Foto links-privat, rechts-Archiv Bergbaumuseum

 


                                                                    

 

 
 
Auf den Spuren des Steinkohlenbergbaus im Freistaat Sachsen

good views "Oelsnitz Erzgebirge"

Anmelden

English Chinese (Traditional) Czech French German Italian Japanese

Glück Auf!

Wir haben 95 Gäste online

Montantourismus

  Erlebnisheimat_Erzgeb
 

                   Siegel_Montanregion

                  kultlogoK_200_100

     Erzgebirge - informativ - gesucht und gefunden

logo1

Logo-800-Jahre-Oelsnitz_RGB_72dpi