Stadt Oelsnitz Erzgebirge

Sie befinden sich in: Home Bergbautraditionen Bergmusikkorps Stadt d'r Kuhl

Oelsnitz, die Stadt d'r Kuhl'

Aus Willi Kaufmanns Erzgebirgslieder-Quelle

Die Liedpostkarte, deren es seinerzeit viele gab und die sehr beliebt waren, zeigt ein Panoramabild. Hinten der Deutschland­schacht und das Elektrische Werk, links die später wegen Bergsenkungen abgerissene katholische Kirche. In einem Kreis die gesondert dargestellte ev. -luth. Kirche, die nicht im Blickfeld liegt. Willy Kaufmann, der Text und Melodie schuf geboren 1886 in Rödlitz als Sohn eines Strumpfwirkers und zunächst selbst in diesem Beruf tätig, widmete sich bald mit Eifer, Hingabe und Talent dem musikalischen Schaffen. Er galt als großer Könner der Instrumentalmusik (Klavier, Zither, Gitarre), war viele Jahre als Musiklehrer in Lugau tätig und Dirigent mehrerer Chöre. Herausragend seine erfolgreiche Tätigkeit als Bundesdirigent des Deutschen Zitherbundes. Als Autodidakt erhielt er die künstlerische Anerkennung des Konservatoriums Dresden. Er schrieb viele volkstümliche Mundartlieder und die Weise „Tausend Hände im tiefen Schacht". Willy Kaufmann starb 1959. Bis zuletzt leitete er als Dirigent den Oelsnitzer Volkschor.


(Beitrag aus Bildchronik Band III 1926/49)

 
 
Auf den Spuren des Steinkohlenbergbaus im Freistaat Sachsen

good views "Oelsnitz Erzgebirge"

Anmelden

English Chinese (Traditional) Czech French German Italian Japanese

Glück Auf!

Wir haben 102 Gäste online

Montantourismus

  Erlebnisheimat_Erzgeb
 

                   Siegel_Montanregion

                  kultlogoK_200_100

     Erzgebirge - informativ - gesucht und gefunden

logo1

Logo-800-Jahre-Oelsnitz_RGB_72dpi